Wer ist der vhw Rheinland-Pfalz?

Als einziger Hochschulverband umfasst der vhw alle Hochschularten und steht allen Hochschulbediensteten offen. Wir sind ein Berufsverband von Professor/innen an Universitäten, Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Kunsthochschulen ebenso wie von wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen und allen anderen an Hochschulen und außeruniversitären wissenschaftlichen Einrichtungen Tätigen.

Der vhw Rheinland-Pfalz  bekennt sich zum freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat und ist parteipolitisch unabhängig. Er ist Mitglied des vhw-Bundesverbandes und des dbb beamtenbund und tarifunion rheinland-pfalz (dbb rlp).

Mitglied werden

Aufgaben & Ziele

Der vhw vertritt die berufsbezogenen rechtlichen und sozialen Interessen seiner Mitglieder innerhalb der Dienststellen und gegenüber den zuständigen Ministerien, insbesondere durch Erarbeitung und Abgabe von Stellungnahmen zu Gesetzes- und Verordnungsentwürfen.

Der vhw strebt dabei eine an den Erfordernissen von Forschung und Lehre orientierte bestmögliche Ausgestaltung der Arbeitsbedingungen an, die für eine erfolgreiche Tätigkeit als Hochschullehrerin oder Hochschullehrer, wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Mitarbeiter, Beamtin oder Beamter beziehungsweise Angestellte oder Angestellter in Technik und Verwaltung von Hochschulen und wissenschaftlichen Institutionen unerlässlich sind.

Dazu wirkt der vhw an der Hochschul- und Wissenschaftspolitik im Bund, im Land und in den Gemeinden mit. Er fördert unter verbindlicher Anerkennung des geltenden Tarif-, Schlichtungs- und Arbeitskampfrechts den Abschluss von Tarifverträgen.

Der vhw berät seine Mitglieder in berufsbedingten Angelegenheiten, insbesondere durch die Möglichkeit der vertraglich geregelten Inanspruchnahme eines im Hoch­schul­recht erfahrenen Rechtsanwaltes. Er gewährt den Mitgliedern entsprechend der Rechtsschutzordnung des dbb beamtenbund und tarifunion Rechtsschutz. Darüber hinaus ist eine Beratung durch das Service-Zentrum Südwest des dbb in Mannheim möglich. Die Mitgliedschaft beinhaltet eine Diensthaftpflichtversicherung mit Schlüsselversicherung.

Wie ist der vhw strukturiert?

Der vhw vertritt seine Mitglieder im Hochschul- und Wissenschaftsbereich auf der Basis von örtlichen Mitgliedergruppen in drei Sektionen:

Universitäten, Hochschulen für angewandte Wissenschaften und hochschulexternen wissenschaftlichen Einrichtungen. Diese Struktur spiegelt sich in der Zusammensetzung des Landesvorstandes wider.

Weiteres beschlussfassendes Organ ist die jährlich stattfindende Vertreterversammlung; Näheres ist in der Satzung geregelt.

Satzung
Flyer vhw-Bund

Landesvorstand

Dr. Beate Hörr
Vorsitzende / Geschäftsführung

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Tel: +49 (0)6131 39-20048
E-Mail: beate.hoerr@vhw-rlp.de

Univ.-Prof. Dr. Willi Petter
Stellv. Landesvorsitzender

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Tel: +49 (0)6131 41423
E-Mail: petter@uni-mainz.de

Prof. Dr. Susanne Griebsch
Zweite stellv. Landesvorsitzende

Hochschule Mainz
E-Mail: susanne.griebsch@hs-mainz.de

Prof. Dr. Manfred Berres
Schatzmeister

Hochschule Koblenz / RheinAhrCampus Remagen
E-Mail: Manfred.Berres@t-online.de

Annette Richter M. A.
Mitglied der dbb RLP Frauenvertretung, EU-Angelegenheiten

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
E-Mail: Hansjuergenrichter@yahoo.de

Dr. Michael Müller-Karpe
Vertreter der außeruniversitären wiss. Einrichtungen

Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz
E-Mail: muellerkarpe@rgzm.de

Marina Ruggero M. A.
Geschäftsleitung

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
E-Mail: info@vhw-rlp.de

Dokumente

Hier finden Sie die Dokumente des Verbands als Download. Die PDF-Daten öffnen sich in einem neuen Fenster!

Satzung des vhw rheinland-pfalz
Rahmenrechtsschutzordnung des dbb beamtenbund und tarifunion 2018

Positionspapiere

Hier finden Sie unsere Positionspapiere als Download. Die PDF-Daten öffnen sich in einem neuen Fenster!

Forderungen des VHW-Landesverbandes Rheinland-Pfalz zum Thema Promotionen an Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW)
Forderungen des VHW-Landesverbandes Rheinland-Pfalz zur Beschäftigung von Lehrbeauftragten an den Hochschulen in Rheinland-Pfalz zur Abdeckung von Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen gemäß Studienordnungen

Stellungnahmen

Hier finden Sie unsere Stellungnahmen als Download. Die PDF-Daten öffnen sich in einem neuen Fenster!

…zum Entwurf eines neuen Hochschulgesetzes (HochSchG) des Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz (MWWK)
…zu den Empfehlungen „Hochschulzukunftsprogramm Rheinland-Pfalz“
…zur HochSchG Novelle | 2017