Mitglied werden im vhw rheinland-pfalz

Die gesellschaftliche Bedeutung eines Verbandes hängt natürlich auch von seiner Mitgliederzahl ab. Der vhw rheinland-pfalz ist bestrebt, sich beständig zu vergrößern. In Zeiten wirtschaftlicher Rezession erscheint dies nicht immer einfach. Es gilt aber gerade auch dann im Berufsleben vorausschauend zu denken, zu planen und sich geeignet zu positionieren. Helfen Sie sich selbst und anderen dabei, diese Planungen Wirklichkeit werden zu lassen. Ihre Mitgliedschaft im vhw stärkt seine Stimme, damit er auch weiterhin nachhaltig wahrgenommen wird.

Informieren Sie sich in unserer Satzung über unsere Aufgaben und Ziele. Mit dem Ausfüllen der Beitrittserklärung können Sie den nächsten Schritt gehen und sich uns anschließen.

Was bieten wir?

  • Beratung in Dienstrechtsfragen
  • Regelmäßige Information durch Zeitschriften und Rundschreiben
  • Diensthaftpflichtversicherung
  • Dienstschlüsselversicherung
  • Anspruch auf Leistungen von Partnern des dbb beamtenbund und tarifunion
  • Kontakte über Dienstortgrenzen und Arbeitsgebiete hinweg
  • umfangreicher Service

Eine Verbandsmitgliedschaft ist selten kostenfrei

Der vhw rheinland-pfalz muss den Vergleich mit andern Gewerkschaften und Verbänden im Bezug auf den Mitgliedsbeitrag nicht scheuen. Für Beamte liegt der Beitrag bei 0,41 % des Grundgehalts der 1. Dienstaltersstufe ihrer Laufbahn. Bei Beschäftigten richtet sich die Höhe des Beitrags nach der vergleichbaren Vergütungsgruppe. Selbstverständlich sind die Beiträge steuerlich absetzbar, wenn Ihre Werbungskosten über der Pauschale liegen.

Zum besseren Verständnis der Beitragsbandbreite:
Als Angehörige oder Angehöriger des höheren Dienstes zahlen Sie derzeit jährlich 152,88 € und als Angehörige oder Angehöriger des einfachen Dienstes nur noch 79,56 €. Haben Sie eine halbe Stelle, dann reduziert sich der Beitrag um die Hälfte. Der Beitrag für Ruheständler (auf Wunsch gleichzeitige Mitgliedschaft im BRH) beträgt für den gehobenen Dienst 114,72 €.

greenpeace-logo